Donnerstag, 24. August 2017

#stonebooksinside Tag 4: Fragerunde mit Ally J. Stone



Hallöchen zu Tag 4! Heute gibt es eine kleine Fragerunde mit der Autorin Ally J. Stone höchstselbst!




* * *


1.Gleich zu Beginn eine ganz klassische Frage: Was hat dich dazu gebracht, die Reihe „Geliebtes Blut“ zu schreiben? Wo kam deine Inspiration her? Und wie lange hast du an der Trilogie geschrieben?

ANTWORT: Ich habe mich vor Jahren über eine Buchreihe (interessanterweise war es eine Vampirreihe, keine Werwolfreihe) geärgert, weil dort Dinge vorkamen, die ich als sehr unlogisch empfand. Ich dachte mir "das kannst du besser". Den wirklichen Ausschlag gab aber ein Vampirlexikon. Ich las dort einen Eintrag, der in meinem Kopf einen Funken ausgelöst hat. Tatsächlich war zuerst Kyra die Hauptperson der Geschichte und es sollte aus Sicht der Vampirin geschrieben sein. Allerdings existierten von dieser Version nur ein paar Kapitel, ehe ich in eine Sackgasse kam. Also habe ich alles nochmal auf Anfang gesetzt und stattdessen ihren Bruder, Tristan, für den ersten Band in den Mittelpunkt gesetzt. Ab da ging es sehr viel besser voran.
Geschrieben habe ich von Anfang 2015 – Mitte 2017, also 2,5 Jahre. Allerdings habe ich schon gut fünf Jahre vorher die Story im Kopf immer wieder überarbeitet, kleine Szenen zu Papier gebracht und an der Geschichte gefeilt.

Quiz
Frage1: Wenn du einem Vampir gegenüber stehst, welche Waffe würdest du ziehen?
a)      Pflock! Hab ich immer dabei, auch in Knoblauch eingeschmiert!
b)      Weihwasser rumspritzen und dann renne ich! Wir sehen uns im nächsten Leben, Idiot!
c)      Waffe? Bist du bescheuert? Ich lasse mich beißen!

Das sagt Ally: Ehrlich gesagt, gar nichts davon. Er ist schneller und stärker als ich, also würden sowohl a als auch b keinen Sinn machen. Ich müsste also c angeben, mit dem Zusatz, dass ich mich nicht freiwillig beißen lasse. 😀

~ ~ ~


2.Auch bei „Savage“ gehst du wieder in Richtung Vampire, wobei diese ja wirklich mal anders sind. Sie glitzern nicht und haben jeder einen Weihnachtsmannmäßigvollen Sack mit Problemen auf dem Rücken. Was macht die Vampire in Savage besonders? Planst du mit ihnen auch eine Trilogie?

ANTWORT: Interessant (und erschreckend) finde ich, dass die Vampire aus Twilight die einzigen sind, die je geglitzert haben. Es gibt hunderte von Geschichten über Vampire, in denen sie nicht glitzern. Trotzdem wird Twilight immer als das Maß der Dinge betrachtet und jeder Vampir der nicht glitzert, ist dann anders.
Aber auch wenn man nach der "klassischen" Form (Verwandlung durch Biss, Fledermaus und der ganze Kram) geht, sind die Savage-Vampire etwas anders. Sie pflanzen sich fort wie Menschen und gerade Jackson und Love (sowie die Welt, in der sie sich bewegen, sprich ihre Familien und Freunde) sind Mischlinge. Es gibt in Savage nur noch wenige reinrassige Vampire, die so etwas wie eine Oberschicht bilden.
Ich denke was sie besonders macht, ist ihre Menschlichkeit. Sie sind sehr viel mächtiger als die Menschen und trotzdem haben sie dieselben Probleme, Sorgen und Ängste. Und auch wenn sie sehr viel stärker sind, achten sie das schwächere Menschenleben (gut, die meisten von ihnen ;D).
Savage wird keine Trilogie werden, es ist eine Serie – geplant sind erstmal 6 Bände.

Quiz
Frage2: Wenn du dich entscheiden müsstest, was würdest du sein wollen?
a)      Werwolf
b)      Vampir
c)      Bist du auf den Kopf gefallen? Natürlich keins von beiden!

Das sagt Ally: Darüber hab ich jetzt eine Weile nachgedacht. Der Bequemlichkeit halber vermutlich keins von beiden, denn ich denke beides sind anstrengende Lebensstile. Aber wenn ich eines von beiden wählen müsste, dann wohl b, der Vampir. Ist zwar nicht weniger widerlich (Blut aus einer Vene trinken, bah) aber wenigstens hab ich dabei keine Haare auf der Zunge. ;D
Also b.

~ ~ ~


3.Jetzt wagst du dich mit einem Pseudonym in ein anderes Genre. Weg von den Vampiren und Werwölfen. Warum? Erzählst du uns etwas zu diesem Projekt?

ANTWORT: Ja, ich möchte als Nicky Barnes ins Genre Romance einsteigen. Das erste Buch ist auch schon fast fertig geschrieben. Es geht um Blaine, den Sänger und Gitarristen der Rockband "Basterds". Als er eines Tages die Tür öffnet, drückt ihm eine ältere Dame ein Baby in die Arme und verschwindet. Es stellt sich heraus, dass die Kleine seine Tochter und die Mutter bei der Geburt verstorben ist (ein One Night Stand mit einem Groupie). Jetzt muss sich Mr. Rockstar plötzlich um ein anderes Wesen kümmert - und natürlich versucht er erst einmal, das Problem mit Geld zu lösen. Er stellt Evelyn als Nanny ein. Wie das in Romance Büchern so ist, stellt sie natürlich seinen Grundsatz, niemals etwas mit dem Personal anzufangen, bald auf die Probe – genau wie er ihr Vorurteil, dass er ganz furchtbar ist und sie ihn nicht ausstehen kann …
Der Grund, wieso ich dieses Buch schreibe, ist eigentlich eher banal. Ich besitze ein Notizbuch, in das ich Storyideen eintrage, wenn sie mir entgegenspringen. Die Geschichte um den Rockstar und die Nanny habe ich vor Jahren notiert, war mir aber nie ganz sicher. Ich bin ein ziemlicher Kitsch-Gegner (wobei Kitsch für mich Sätze sind die mit "Oh, hiernameeinfügen..." anfangen und dergleichen) - also nicht gerade die perfekte Voraussetzung für eine Romance Autorin.
Aber vor einiger Zeit, als ich mal wieder in meinem Notizbuch stöberte, stolperte ich über diese Geschichte und diesmal fühlte es sich richtig an. Übermäßig kitschig wird es trotzdem nicht, die Story ist vom Schreibstil ein Mix aus Romantik und Witz, wie auch Savage.

Quiz
Frage3: Werwölfe sollen ziemlich aggressiv sein. Wenn du ein Rudel in einer Bar treffen würdest, was würdest du tun?
a)      Sie mit rohem Fleisch ablenken und aus dem Klofenster flüchten.
b)      Mich dazu setzen, aber nicht ohne vorher Bier bestellt zu haben. Jede Menge Bier!
c)      Mein Schwert aus echtem Silber, dass ich unter meinem langen Ledermantel verstecke,  ziehen und sie alle töten!

Das sagt Ally: Da ich weder rohes Fleisch mit mir herumtrage, wenn ich in eine Bar gehe, noch silberne Schwerter, lautet die Antwort b. 😀 Außerdem haben sie in dem Moment ja nichts getan, außer auf ein Bier in eine Bar zu gehen – wieso sie also töten? 

~ ~ ~

4.Du bist neben deinem Brotjob ja nicht nur Autorin. Was machst du noch und wie bekommst du das alles unter einen Hut? Hast du ein bestimmtes Motto, dass du den Lesern verraten möchtest? Oder einen Tipp?

ANTWORT: Ich betreibe vier Blogs (von denen drei noch brach liegen, die ich jetzt aber nach und nach wiederbeleben möchte), leite die Autorencommunity AuthorWing und gehe gern trainieren. Außerdem plane ich, bald einen Podcast zu starten.
Wie ich alles unter einen Hut bekomme? Zur Zeit gar nicht. Ich habe einen neuen, sehr anstrengenden (aber auch sehr spanennden Beruf), der mich praktisch die ganze Woche über lahm legt. Die Wochenenden nutze ich, um auszuschlafen. Da ich meine anderen Projekte aber nicht aufgeben möchte, erobere ich sie mir Stück für Stück zurück, indem ich meinen Tagesplan anpasse und mir Routinen schaffe. Eine Routine ist es zum Beispiel, jeden Mittwoch auf meiner alicehoegner.de Webseite zu bloggen. Wenn diese Routine sitzt und es mich keine Willenskraft mehr kostet, das zu tun (weil es normal geworden ist), nehme ich mir die nächste Routine vor.
Außerdem suche ich nach Tools, die mich unterstützen und mir das Leben ein wenig erleichtern. Zur Zeit arbeite ich mich in Buffer ein und bin ziemlich begeistert.
Bei AuthorWing habe ich Unterstützung von meinem Team. Zwei kümmern sich um die Facebookseite, eine um die Bewerbungen. Da muss ich nur nach dem Twitterkanal sehen und eben den Blog wieder in Gang bringen. Die Community selbst ist inzwischen groß genug, um sich größtenteils selbst zu tragen, weshalb dort Stippvisiten genügen, bis ich das ganze drumherum wieder besser eingetaktet habe.
Was ein bisschen schleift, ist POY, was allerdings daran liegt, dass ich da von Anfang an kein richtiges Konzept für die Community hatte. Hier feile ich zur Zeit schon an einer Lösung.

Quiz
Frage4: Dein Freund ist ein Vampir (lieb, treu, sexy). Du stehst aber auch noch auf einen Werwolf (mysteriös, heiß, flirtet gern). Wer von beiden macht das Rennen?
a)      Keiner! Beide schreien nach Ärger!
b)      Der Werwolf! Ich steh auf Bad Boys, die bestimmt gerettet werden müssen!
c)      Der Vampir! Liebe bis in die Ewigkeit und absolute Treue! Wer will das nicht?!

Das sagt Ally: Wenn ich das richtig verstehe, IST der Vampir laut Fragenstellung schon mein Freund? Dann würde ich – wenn ich in ihn verliebt wäre - natürlich auch bei ihm bleiben. Wenn wir glücklich sind, wieso eine Trennung herbeiführen, nur weil da gerade eine andere Gelegenheit ist? Sich jemanden warm zu halten, bis zufällig was interessantes neues vorbeihüpft, ist nicht meine Auffassung einer Beziehung.


~ ~ ~

So, meine Lieben! Das war es auch schon! Danke Ally, dass du dich meinen Fragen und meinem kleinen Quiz gestellt hast! Genau wie alle anderen erfährst du leider erst am Freitag deine Auswertung. :-D

* * *



QUIZ:
Wer bist du? Vampir, Werwolf oder Schisser?



Frage3: Werwölfe sollen ziemlich aggressiv sein. Wenn du ein Rudel in einer Bar treffen würdest, was würdest du tun?

a) Sie mit rohem Fleisch ablenken und aus dem Klofenster flüchten.
b)
Mich dazu setzen, aber nicht ohne vorher Bier bestellt zu haben. Jede Menge Bier!
c)
Mein Schwert aus echtem Silber, dass ich unter meinem langen Ledermantel verstecke,  ziehen und sie alle töten!




(Die Antwort der Frage wird für das Gewinnspiel wichtig. Es schadet also nicht, mitzumachen und sich den Buchstaben zu merken. :-D )




* * *

Und? Hat es euch gefallen? Mir hat das Interview ja wirklich megaviel Spaß gemacht und das Quiz zu entwerfen ebenfalls. Morgen ist schon der letzte Tag und ich hab tatsächlich noch eine kleine Überraschung für euch. <3 


Lasst euch nicht beißen!
Tilly





(Das Copyright von Text, Bildern und Illustrationen liegt bei den Verlagen, Autoren und/oder den Illustrationen, die im Impressum erwähnt werden.)

Kommentare:

  1. Hallo und guten Tag,

    O.K. heute gerne a) ablenken und weg.....denn ich mag nicht gerne mit mir spielen lassen...wenn diese Werwölfe so aggressiv ....

    LG..Karin...

    AntwortenLöschen
  2. Also ich würde mich dazusetzen und den Werwölfen eine Runde Bier schmeißen - einschleimen kommt hier, glaube ich, ganz gut *lach*. Ich selbst halte mich lieber an Wasser oder Saft. Also Antwort b :)

    AntwortenLöschen